Willkommen beim "at"

Wir über uns

Der automotive thüringen e.V. ("at") wurde am 29.08.2000 von 9 Thüringer Unternehmen als Automobilzulieferer Thüringen e.V. (AZT) gegründet. Ziel ist es die Thüringer Automobilzulieferunternehmen zu stärken.

Heute hat der "at" 96 Mitglieder. Zum Stand 30.01.2018 beschäftigten diese ca. 30.000 Arbeitnehmer und erbrachten einen Umsatz von rund 4,42 Mrd. EURO, das Exportvolumen beträgt 1,16 Mrd. EURO.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

24.04.2018: Inhouse-Seminar "IT-Sicherheit praxisgerecht umsetzen"

Hiermit laden wir Sie recht herzlich im Rahmen unseres Arbeitskreises QUALITÄT zum Inhouse-Seminar

„IT-Sicherheit praxisgerecht umsetzen“

am 24. April 2018 um 9.00 Uhr

bei der EDAG Werkzeug + Karosserie GmbH,

Weinbergstraße 1 in 99817 Eisenach OT Stedtfeld 

ein.

Zielstellung der Weiterbildungsmaßnahme

Unternehmen und Behörden müssen die Sicherheit ihrer Informationsverarbeitung gewährleisten, um Ihre Geschäftstätigkeit zu schützen. Dabei gilt es vertragliche geregelte und gesetzliche Auflagen zu beachten, wie z.B. das neue IT-Sicherheitsgesetz für kritische Infrastrukturen. Einschlägige Standards wie die ISO 27001 oder der IT-Grundschutzkatalog des BSI geben ein ganzes Bündel von Sicherheitsmaßnahmen aus den Bereichen Recht, Organisation, Personal, Infrastruktur und Technik vor. Der Einsatz eines geordneten Information Security Management System (ISMS) hilft, diese Maßnahmen zu planen, umzusetzen und zu überwachen. Systematisches Vorgehen, genaue Aufgabendefinition und anhaltende Aufmerksamkeit sind nötig, um Ihr Unternehmen sicher zu steuern. Die Informationsveranstaltung im Rahmen des Automotive Thüringen e. V. gibt einen Überblick über die zuvor genannten praktischen Umsetzungsmöglichkeiten.

Zielgruppe

Mitgliedsunternehmen automotive thüringen e.V. / PolymerMat e.V. / AMZ Sachsen GmbH

Inhalt des Seminars

1.    Grundsätze und Bedeutung der Informationssicherheit

2.    Beispiele zur Organisation der IT-Sicherheit, ITS-Begriffe und –Grundlagen

3.     Rechtliche Rahmenbedingungen

4.     Aufbau / Bedeutung eines IT-Sicherheitsmanagements

  • Bedeutung von Funktion eines Informationssicherheitsmanagementsystems
  • Aufgaben eines IT-Sicherheitsbeauftragten

5.    Standards zur IT-Sicherheit

  • ISO/IEC 27001:2013
  • BSI IT Grundschutz-Standards
  • VdS 3473
  • Risikobeurteilung und Risikobehandlung

6.    IT-Sicherheitskonzepte

7.    Umgang mit Sicherheitsvorfällen

8.    IT-Sicherheitszertifizierungen und -auditierung sowie deren Durchführung

9.    Diskussion / Erfahrungsaustausch

Die Tätigkeit unseres Dozenten Herrn  Jens Kubieziel, Geschäftsführer der OctoPi.Consulting, liegt im Bereich Datenschutz und Datensicherheit, hierzu berät er mittelständische Unternehmen in der Umsetzung und erarbeitet grundlegende Konzepte. Seit dem Wintersemester 2010/11 führt Herr Kubieziel sowohl an der Friedrich-Schiller-Universität als auch an der Ernst-Abbe-Hochschule in Jena Vorlesungen zum Thema „IT-Sicherheit durch. Wir freuen uns daher sehr, Herrn Kubieziel in Zusammenarbeit mit der TÜV Akademie für unser Inhouse-Seminar gewonnen zu haben, um Ihnen dieses Seminar, welches exakt auf die Bedürfnisse unserer Mitgliedsunternehmen im automotiven Zulieferbereich zugeschnitten ist, anbieten zu dürfen.

Ein Folge-Seminar zum Thema "Praktische Umsetzung EU-Datenschutzgesetz-Verordnung" wird am 08.05.2018 stattfinden. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in Kürze.

Die Teilnahme am Inhouse-Seminar ist kostenpflichtig. Es wird eine Seminargebühr für Mitglieder des „automotive thüringen e.V.“, des PolymerMat e.V. und des AMZ Sachsen in Höhe von 179,00 Euro zzgl. MwSt. erhoben. Ab dem zweiten Teilnehmer desselben Unternehmens fallen 99,00 Euro zzgl. MwSt. Seminargebühren an. Für Nichtmitglieder des „at“, des PolymerMat e.V.  und des AMZ Sachsen wird eine Seminargebühr in Höhe von  279,00 € zzgl. MwSt., ab dem zweiten Teilnehmer für Nichtmitglieder 199,00 € zzgl. MwSt. erhoben.

Die Rechnung geht Ihnen gesondert zu.

Die Teilnahme an diesem Seminar ist auf max. 20 Personen beschränkt.

Bitte melden Sie sich mit beigefügtem Formular bis spätestens zum 06. April 2018 per E-Mail (office(at)automotive-thueringen.de) oder Fax (03677-6947-22) an.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Agenda

Anmeldung

Inhouse-Seminar „Praktische Umsetzung der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO)“ am 08.05.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit laden wir Sie recht herzlich im Rahmen unseres Arbeitskreises QUALITÄT zum Inhouse-Seminar

„Praktische Umsetzung der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO)“

am 08. Mai 2018 ab 9.00 Uhr zur Werksbesichtigung bei unserem Mitgliedsunternehmen

ETM Engineering Technologie Marketing GmbH

Schönbrunn 180, 07929 Saalburg-Ebersdorf

 

und im Anschluss zum Inhouse-Seminar ins nahegelegene

Aparthotel am Rennsteig

Oßlaberg 6, 07343 Wurzbach

ein.

Unser Mitgliedsunternehmen ETM Engineering Technologie Marketing GmbH

Die ETM Engineering Technologie Marketing GmbH, Saalburg-Ebersdorf (kurz: ETM), ist Partner und Zulieferer der globalen Automobilindustrie.

Mit seiner spezifischen Materialkompetenz in Verbindung mit unserem ausgeprägtem Applikations-Know-How sind wir Hersteller innovativer Bauteile und Systeme aus thermoplastischen Kunststoffen und elastomeren Werkstoffen. Als 1st-Tier-Zulieferer besitzt ETM ausgeprägte Erfahrungen in der Durchführung von anspruchsvollen Projekten von der Entwicklung bis hin zur kompletten Serienreife und Belieferung.

Die Interessensgebiete der ETM sind konzentriert auf Subsysteme für Fluidmanagement im Antriebsstrang, Strukturbau, Elektrik/Elektronik und Designelemente im Fahrzeug.

Das Unternehmen verfügt über einen vielfältigen, energieeffizienten und hochmodernen Maschinenpark, sowie hohe Fertigungskompetenz in den Bereichen:

  • Elastomer Spritzgießen,
  • Ein- und Mehrkomponenten Kunststoff Spritzgießen
  • Blas- und 3D-Saugblasformen
  • Extrusion von Polymeren und Elastomeren
  • Schäumen
  • hermische Umformung von Kunststoffrohren
  • Breites Spektrum an Fügetechnologie
  • Montage- und Prüftechnologien
  • Rapid-Prototyping
  • Werkzeugbau
  • Automatisierungstechnik

Durch die Wertschöpfung für seine Kunden generiert ETM Engineering Technologie Marketing GmbH signifikante Gewichtsoptimierungen, intelligente Funktionsintegrationen und nachhaltige Problemlösungen.

Zielstellung der Weiterbildungsmaßnahme

Ab dem 25.05.2018 hat jedes Unternehmen die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) anzuwenden. Die Infoveranstaltung im Rahmen des Automotive Thüringen e.V. vermittelt erste Impulse zur neuen EU-DSGVO und bereitet die Teilnehmer der Veranstaltung auf relevante Erfordernisse mittels praktischer Umsetzungsbeispiele vor.

Zielgruppe

Mitgliedsunternehmen Automotive Thüringen e.V., des PolymerMat e.V. und des AMZ Sachsen

Inhalt des Seminars

  • Grundlagen zum EU-Recht o Anwendungsbereich o Rechtmäßigkeit der Verarbeitung
  • Rechte der Betroffenen
  • Allgemeine Pflichten für Verantwortliche und Auftragsverarbeiter
  • Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten
  • Meldepflichten
  • Datenschutz-Folgeabschätzung
  • Datenschutzbeauftragter nach DSGVO
  • Datenübermittlung an Drittländer
  • Aufsichtsbehörden
  • Haftung und Sanktionen
  • Erfahrungsaustausch und Diskussion

Die Tätigkeit unseres Dozenten Herrn  Jens Kubieziel, Geschäftsführer der OctoPi.Consulting, liegt im Bereich Datenschutz und Datensicherheit, hierzu berät er mittelständische Unternehmen in der Umsetzung und erarbeitet grundlegende Konzepte. Seit dem Wintersemester 2010/11 führt Herr Kubieziel sowohl an der Friedrich-Schiller-Universität als auch an der Ernst-Abbe-Hochschule in Jena Vorlesungen zum Thema „IT-Sicherheit durch. Wir freuen uns daher sehr, Herrn Kubieziel in Zusammenarbeit mit der TÜV Akademie für unser Inhouse-Seminar gewonnen zu haben, um Ihnen dieses Seminar, welches exakt auf die Bedürfnisse unserer Mitgliedsunternehmen im automotiven Zulieferbereich zugeschnitten ist, anbieten zu dürfen.

Die Teilnahme am Inhouse-Seminar ist kostenpflichtig. Es wird eine Seminargebühr für Mitglieder des „automotive thüringen e.V.“, des PolymerMat e.V. und des AMZ Sachsen in Höhe von 179,00 Euro zzgl. MwSt. erhoben. Ab dem zweiten Teilnehmer desselben Unternehmens fallen 99,00 Euro zzgl. MwSt. Seminargebühren an. Für Nichtmitglieder des „at“, des PolymerMat e.V.  und des AMZ Sachsen wird eine Seminargebühr in Höhe von  279,00 € zzgl. MwSt., ab dem zweiten Teilnehmer für Nichtmitglieder 199,00 € zzgl. MwSt. erhoben.

Die Rechnung geht Ihnen gesondert zu. Die Teilnahme an diesem Seminar ist auf max. 20 Personen beschränkt.

Bitte melden Sie sich mit beigefügtem Formular bis spätestens zum 04. Mai 2017 per E-Mail (office(at)automotive-thueringen.de) oder Fax (03677-6947-22) an.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

AGENDA

Anmeldung

4. Tagesveranstaltung AK Industrie 4.0: "Lean Logistics - Steigerung der Gesamtproduktivität durch Organisation und Digitalisierung in der Logistik" - 16.05.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

damit die Produktion sich zu jedem Zeitpunkt auf ihre Kernaufgabe – das Produzieren – konzentrieren kann, ist ein Materialfluss mit lückenloser, zeitgenauer und störungsfreier Ver- und Entsorgung der Produktion erforderlich. Diese Aufgabe obliegt der Produktionslogistik.

Wirft man einen Blick hinter die Kulissen, vergrößert sich jedoch die Lücke zwischen diesem hohen Anspruch und der Wirklichkeit zunehmend. Einerseits stellt die neue Qualitätsnorm IATF 16949 sehr hohe Anforderungen an die Produktionslogistik. Es wird ein hoher Grad der Standardisierung und Reproduzierbarkeit der Logistikprozesse gefordert mit niedrigen Lagerbeständen, lückenloser Rückverfolgbarkeit, optimierten Verpackungen und minimalem Handling-Aufwand. Andererseits endet bei vielen Automobilzulieferern die Prozessplanung, welche meist in den Abteilungen Arbeitsvorbereitung bzw. Industrial Engineering-angesiedelt ist, bei der Konfiguration von Fertigungs- und Montageanlagen und Werkzeugen. Der ergonomischen Arbeitsplatzgestaltung und Materialanstellung wird nur sehr wenig Augenmerk geschenkt. Ebenso werden alle der Produktion vor- und nachgelagerten logistischen Prozesse, z. B. Produktionsver- und -entsorgung, Wareneingang, Versand sowie Lagerung in der Prozessplanung nicht proaktiv und systematisch geplant, sondern der operativen Selbstorganisation überlassen.

Um es auf den Punkt zu bringen: Die Produktionslogistik wird bei vielen mittelständischen Zulieferbetrieben häufig stiefmütterlich behandelt. Viele Unternehmen agieren, im Vergleich zu spezialisierten Logistikdienstleistern, als Logistik-Amateure. Bei immer höherer Variantenvielfalt und bei sinkenden Losgrößen resultieren daraus ein hoher Anteil an Verschwendungen sowie eine suboptimale Produktivität des Gesamtsystems.

Im Rahmen der vierten Veranstaltung des Arbeitskreises soll dieser Themenkreis aufgegriffen werden.

Zu Beginn der Tagesveranstaltung haben Sie die Möglichkeit, die KNV Logistik GmbH, Ferdinand-Jühlke-Straße 7, 99085 Erfurt oder die ZALANDO Logistics SE & Co. KG, In der Hochstedter Ecke 1, 99098 Erfurt zu besichtigen.

Bitte treffen Sie Ihre Auswahl verbindlich auf dem beigefügten Anmeldeformular.

Tagesablauf

ab 10.00 Uhr:  Eintreffen der Gäste zur gewählten Werksbesichtigung laut Anmeldeformular                           (Parkflächen für unsere Teilnehmer sind ausgeschildert)

10.30 Uhr:       Unternehmenspräsentation des jeweiligen Unternehmens KNV Logistik GmbH oder                 ZALANDO Logistics SE & Co. KG  

11.00 Uhr:       Unternehmensbesichtigung

12.30 Uhr:       eigene Anfahrt mit Ihrem PKW zur ARENA Erfurt, Mozartallee 3, 99096 Erfurt

13.00 Uhr:       Mittagessen ARENA Erfurt, LOGE 2-4

14.00 Uhr:       4. Veranstaltung Arbeitskreis „Industrie 4.0“ – Teil 1

Vortragsreihe „Von Praktikern für Praktiker“ zu den Themen:

  • Stammdatenerfassung von logistischen Daten
  • Optimierte Materialanstellung
  • Innerbetriebliche getaktete Transportkonzepte
  • Automatisierung von Transporten
  • Smarte Apps in der Produktionslogistik

Smarte organisatorische Lösungen in Lagerhaltung, Wareneingang und Versand

gegen 15.30 Uhr:  Kaffeepause

16.00 Uhr:    4. Veranstaltung Arbeitskreis „Industrie 4.0“ – Teil 1

ab 17.30:     Get Together bei Fingerfood

Wir weisen darauf hin, dass bei den Werksbesichtigungen das Tragen von festem bequemem Schuhwerk angeraten ist und das Fotografieren NICHT gestattet ist.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenpflichtig. Es wird eine Teilnahmegebühr für Mitglieder des „automotive thüringen e.V.“, PolymerMat e.V. und des AMZ Sachsen in Höhe von 149,00 Euro zzgl. MwSt. erhoben. Ab dem zweiten Teilnehmer desselben Unternehmens fallen 99,00 Euro zzgl. MwSt. Teilnahmegebühren an. Für Nichtmitglieder des „at“, PolymerMat e.V und AMZ Sachsen wird eine Teilnahmegebühr in Höhe von  199,00 € zzgl. MwSt. für den ersten Teilnehmer und 149,00 € zzgl. MwSt. ab dem zweiten Teilnehmer erhoben. Die Rechnung geht Ihnen bis eine Woche vor der Veranstaltung per Post zu.

Beigefügt übersenden wir Ihnen das Exposé zur Veranstaltung sowie die Anmeldung mit der Bitte, sich bis spätesten zum 09. Mai 2018 per Fax (03677-6947-22) oder E-Mail (office(at)automotive-thueringen.de) anzumelden.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Exposé zur 4. Veranstaltung

Anmeldung

13. Juni 2018: Ihre Ausstellung / Sponsoring BRANCHENTAG Automotive 2018

„Thüringen fährt in Zukunft leichter“

Unter diesem Titel findet unser Branchentag Automotive 2018

am 13. Juni 2018 ab 12.00 Uhr

im und um den Humboldtbau der Technischen Universität Ilmenau,

Gustav-Kirchhoff-Platz1

98693 Ilmenau

statt.

Wir wollen in diesem Jahr mit unserem Branchentag neue, moderne Wege gehen und Ihnen für Ihre Ausstellung oder Ihr Sponsoring die ideale Plattform bieten. Hierzu haben wir unser Ausstellungsangebot neu strukturiert und würden uns freuen, wenn Sie uns mit der Präsentation Ihres Unternehmens unterstützen.

Sie können zum ersten Mal neben dem Foyer im Humboldtbau der TU Ilmenau auch die Freifläche davor für Ihre Fahrzeuge, Exponate usw. nutzen, auf der sich, bei hoffentlich bestem Wetter, die Vertreter der Automobilzulieferbranche zum gemeinsamen Austausch treffen.

Neben dem mittlerweile schon traditionellen Besuch des Ministerpräsidenten des Freistaates Thüringen, Herrn Bodo Ramelow, und des Wirtschaftsministers, Herrn Wolfgang Tiefensee, erwarten wir hochkarätige Referenten, die gemeinsam mit Ihnen das Thema „Leichtbau“ tiefer beleuchten. Es wird weiterhin Campus-Touren, geführt von Studierenden der TU Ilmenau, geben, um einige Fachgebiete kennenlernen zu können sowie das Campus-Podium mit Experten, Start-Up-Gründern, Querdenkern, Praktikern und Erfindern.

Am Abend wird Sie die Jazz-Band der TU Ilmenau unterhalten.

Bitte melden Sie sich mit beigefügtem Formular bis spätestens 04. Mai 2018 als Aussteller / Sponsor an. Bitte senden Sie uns mit Ihrer Anmeldung Ihr aktuelles Firmenlogo, sowie den gewünschten Text- / Fotobeitrag zur Erstellung Ihres persönlichen Branchentags-Rollup.

Die Gasteinladungen mit dem detaillierten Programm werden zu einem späteren Zeitpunkt, jedoch bis spätestens vier Wochen vor der Veranstaltung versendet.

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung.

Anmeldeformular Ausstellung / Sponsoring

Angebot zur Aufstiegsfortbildung zum "Staatlich geprüfte(n) Techniker/in" und "Geprüfte(r) Industriemeister/in IHK"

Der Bedarf an Fachkräften in der mittleren Leitungsebene ist ungebrochen. Im Rahmen seiner umfassenden Bildungsleistungen stellt sich das ERFURT Bildungszentrum, mit seiner privaten, staatlich anerkannten Fachschule dessen Herausforderungen und bildet zum "Staatlich geprüfte(n) Techniker/in" und "Geprüfte(n) Industriemeister/in IHK" aus.

Gerne können Sie die Flyer an interessierte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen weitergeben. Auf der Homepage des ERFURT Bildungszentrum gGmbH finden Sie auch die Kontaktdaten des ERFURT Bildungszentrum, die Mitarbeiter dort beraten Sie gerne.

Bildungsflyer Staatlich geprüfte(r) Techniker/in

Bildungsflyer Geprüfte(r) Industriemeister/in IHK